Sugardaddy kennenlernen

Aktualisierungsdatum: 19.02.2021

Bevor man zahlreiche Seiten im Internet durchforstet, ist es sinnvoll vorher einiges über einen Sugardaddy zu wissen.
So einfach wie manche es sich vielleicht vorstellen, ist es nicht. Wichtig ist neben dem Ganzen, was genau er von einem verlangt und was man davon bekommt, auch die Frage, ob man ihn überhaupt treffen kann.Das ist ein Sugardaddy

Bei einem „Sugardaddy“ handelt es sich, meist um einen älteren Mann, der sich für junge, schön Frauen interessiert und sie für deren Anwesenheit bezahlt.
Man kann sagen, dass er beim Treffen mit einer Frau, so etwas wie die Rolle eines Vaters einnimmt. Daher kommt auch diese Bezeichnung.
Keinesfalls ist damit das Emotionale gemeint, sondern viel eher, dass was er seinem „Sugarbabe“ bietet. In der Regel ist dies Geld oder beispielsweise schöne Klamotten.
Meistens sind solche Männer Anfang 40 und oft Geschäftsführer eines Unternehmens und haben daher ein überdurchschnittliches Einkommen.
Aus diesem Grund haben diese Männer eher selten Zeit für eine richtige Beziehung und daher leben sie ihre Vorlieben eben ein wenig anders aus.

Wie genau läuft nun ein Treffen ab?

Da der Sugardaddy an keiner Beziehung interessiert ist, genießt er viel eher deine Anwesenheit im Alltag.
Das kann auch bei einem Geschäftsessen oder einer Geschäftsreise sein auf die Du natürlich mitkommst.
Dabei kann es jedoch ganz unterschiedlich sein, was ein Sugardaddy eigentlich von einem verlangt. Es hängt nämlich fest mit den jeweiligen Interessen und Vorlieben zusammen.
Trotzdem musst Du keine Angst vor Überraschungen haben, denn bereits vor dem ersten Treffen wird alles genauestens besprochen.
Sollten sich beide Seiten eher uneinig sein, dann kommt es nämlich auch gar nicht erst zu einem Treffen.

Wie lerne ich einen Sugardaddy am besten kennen?

Das Internet bietet immer mehr Möglichkeiten in den unterschiedlichsten Bereichen. Daher findet sich auch in diesem Bereich etwas, denn mittlerweile gibt es viele Vermittler, die sich eben genau darauf spezialisiert haben.
Du hast die Möglichkeit dich vollkommen kostenlos zu registrieren und nach den richtigen Leuten zu suchen. Es reicht schon sich die Profile mit dem entsprechenden Bild anzusehen und dann zu entscheiden, was wäre was und was eher nicht.
Danach kann immmer noch ein Treffen ausgemacht werden, sofern alles passt.

Wie verhalte ich mich richtig?

Sugardaddy gefunden und keine Ahnung wie es weitergeht? Solltest Du tatsächlich einige Sorgen haben, dann ist es am besten gleich am Anfang offen darüber zu reden.
Immerhin sind diese Männer auch nur Menschen und werden sicher verstehen, wenn am Anfang noch gewisse Bedenken sind. Immerhin hat jeder Mal irgendwo angefangen und es ist nicht immer leicht.
Doch sollte es eher so sein, dass nur ein Unwohlsein herrscht, dann sollte lieber Abstand gehalten werden, denn dann ist das einfach nichts für dich.
Ansonsten sollte schon auf die Wünsche des Sugardaddys eingegangen werden, wenn es schon so ausgemacht war.
Ständiger Augenkontakt ist genauso wichtig dabei.
Dezente Kleidung sowie nur ein wenig Make-Up reichen aus. Zu sehr herausputzen bewirkt meist nämlich das genaue Gegenteil.
Interesse zeigen sowie auch nicht reinreden sind auch wichtige Punkte, die beachtet werden sollten.

No Gos nach dem ersten Treffen

Um einen Sugardaddy kennenlernen zu können und weitere Treffen zu organisieren, müssen auch nach einem ersten Date noch weitere Regeln unbedingt beachtet werden.
Zum einen darfst Du nicht zu aufdringlich sein, denn Verpflichtungen verscheuchen sehr viele Leute. Am besten ist es daher nicht selbst einfach Strukturen festlegen zu wollen und besser zu warten, bis er sich wieder meldet.
Besteht wirklich Interesse, dann wird dies definitiv der Fall sein. Auch ist es besser Antworten nicht zu erzwingen und dringend zu wollen, dass er sich gleich entscheidet. Dies alles, vor allem in solch einer Beziehung, sollte eher langsam angegangen werden.
Mit einer neuen Verabredung jemanden festsetzen wirkt dabei auch nicht wirklich sonderlich viel.

Der Sugar Daddy bestimmt

Eine Beziehung zwischen Sugar Babe und Sugar Daddy mag zwar anders ablaufen als jede Liebesbeziehung, doch trotzdem hat der Mann den Drang nach Eroberung.
Deswegen ist es besser sich dahingehend genauso in Zurückhaltung zu üben, wenn die Frage im Raum steht, ob es zu dir oder ihm gehen soll.
Zu viele, lieblose Komplimente bewirken auch eher das Gegenteil, daher ist es besser eher sparsam damit umzugehen.
Als Geschäftsmann weiß er nämlich, dass sein Erfolg und Geld ihn eigentlich nur attraktiv machen.
Daher ist es am besten geheimnisvoll zu bleiben, denn gerade das wirkt eher anziehend.
Dennoch kann es auch anders sein, denn es gibt auch Männer, die wollen, dass Frauen ihren eigenen Willen offenbaren und ihre Meinung zeigen können.
Je nachdem ist es wichtig, sich anpassen zu können. Wenn das nicht klappt, dann gibt es immer noch genug andere Möglichkeiten.